Hypericum

Für wen ist Homöopathie?

Die Homöopathie kümmert sich um den ganzen Menschen. Neben den körperlichen Erscheinungen spielt auch die Befindlichkeit des Patienten eine bedeutende Rolle. Bei der Anamnese, der Erhebung der Krankheitsgeschichte, geht es darum, den ganzen Menschen mit allen Zeichen zu erfassen, sodass letztlich das Bild des kranken Menschen mit dem Bild der Arznei übereinstimmt. Die Homöopathie ist praktisch für jeden geeignet, vom Säugling bis zum alten Menschen. Im Prinzip kann die Homöopathie bei den meisten akuten und chronischen Erkrankungen helfen. Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto größer sind die Chancen zur Heilung. Aber auch bei langwierigen chronischen Krankheiten kann die Homöopathie Linderung verschaffen. Wenig bekannt aber sehr erfolgreich ist die homöopathische Wirksamkeit bei akuten Erkrankungen, Verletzungen und Notfällen.